Wohnen

Geschrieben von Azubiwerk am Januar 27, 2011. in -, Wohnen

Nach Hamburg kommen jedes Jahr circa 6.000 Jugendliche aus Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und anderen Bundesländern um hier ihre meist dreijährige duale Berufsausbildung zu absolvieren – der praktische Teil der Ausbildung findet im Betrieb, der theoretische Teil in der Berufsschule statt. Somit arbeiten ständig ca. 18.000 Azubis in Hamburg, die entweder Pendeln oder in Hamburg Wohnraum benötigen. Insgesamt gibt es in Hamburg circa 38.000 Auszubildende in einem Alter zwischen 15 und Mitte 20.

Das Azubiwerk entwickelt in Wandsbek gerade ein Wohnheim für 156 Auszubildende. Hierfür entsteht ein Gebäudekomplex, der den Auszubildenden das Leben in Wohnungen für 2 bis 4 Personen ermöglicht.

Unterstützung

Geschrieben von Azubiwerk am September 11, 2016. in -, Stiftung, Wohnen

Auszubildende werden mit zahlreichen Problemen konfrontiert. Oft kann die notwendige Unterstützung nicht von den Eltern oder Betrieben sichergestellt werden.

Für die Bewohner des Wohnheims wird es deswegen eine pädagogische Begleitung geben, die bei Problemen helfen wird. Insbesondere minderjährigen Auszubildenden wird so ein erfolgreicher Start in die Ausbildung in Hamburg ermöglicht.
Darüber hinaus wird das Auszubildendenwerk eine Beratung für finanzielle Zuschüsse anbieten.

Fördern

Geschrieben von Azubiwerk am Januar 28, 2011. in Stiftung, Wohnen

Der erfolgreiche Abschluss der Ausbildung ist für alle Auszubildenden von hoher Bedeutung. Das Auszubildendenwerk wird deswegen Hilfen für alle Auszubildenden anbieten oder vermitteln: Über eine enge Kooperation mit Kammern, Trägern und Sozialpartner kann eine kostenlose Nachhilfe und Unterstützung bei Ausbildungsproblemen sichergestellt werden. Hierfür schafft das Auszubildendenwerk die notwendigen Strukturen und Netzwerke.